...weil Laufen wie eine Waschmaschine für die Gedanken ist.

Suchcode diese Seite: 337
Ernährung » Energiestoffwechsel » Fettverbrennung trainieren

Fettverbrennung trainieren

Fettverbrennung trainieren

Bei niedrigen Intensitäten (lange, langsame Dauerläufe) kann der Energieverbrauch vorwiegend durch den Abbau von Fettsäuren gedeckt werden (Fettverbrennung). Mit der Energie, welche in unserem Körperfett gespeichert ist, könnten wir tausende von Kilometern zurücklegen. Die Fettverbrennung benötigt deutlich mehr Sauerstoff als die Kohlenhydratverbrennung. Bei langsamer Belastung ist das aber überhaupt kein Problem. Ausserdem kannst du deine Fettverbrennung  "trainieren", so dass dei Körper auch bei höheren Tempi mehr Fettanteile verbrennen kann. Fettverbrennung benötigt aber immer auch kleinere Mengen an Kohlenhydrate. Die Fettverbrennung läuft quasi auf dem Feuer der Kohlenhydrate.

Dies ist vor allem bei Langstreckenläufen und bei Wettkämpfen zu beachten: Wer zu schnell startet (Beispiel: Halbmarathon), bezieht seine Energie in erster Linie aus den Kohlenhydrat-Depots (Leber und Muskeln), weil die Verbrennung der Kohlenhydrate deutlich weniger Sauerstoff benötigt wie die Fettverbrennung. Ist der Glykogen-Vorrat zu früh erschöpft - nämlich nach etwa einer Stunde -, so muss der Körper viel stärker auf die Fettverbrennung umstellen. Der Läufer muss sein Lauftempo stark reduzieren. 

Fettstoffwechsel trainieren

Das beste Training, um deinen Fettstoffwechsel zu trainieren, ist der lange Dauerlauf oder Longjog. Diese Trainingseinheit absolvierst du in einem gemächlichen Tempo, sodass dein Körper den Anteil der Fettverbrennung erhöhen kann.

» Longjogs oder Lange Dauerläufe laufen

» Wie kommt das Brot in den Arm? Verdauung und Energie

» Wie viel muss ich pro Tag trinken?

» Energiestoffwechsel beim Joggen (Übersicht)


Test