Feedback FlexMarathon

Feedback FlexMarathon: Was meinen die Läuferinnen und Läufer? Waren sie mit dem FlexMarathon erfolgreich?

Um mit einem Trainingsplan erfolgreich zu finishen, braucht es viele Komponenten, die stimmen. Eine Komponente ist der Trainingsplan: Für manche Läuferinnen und Läufer ist es einfacher, einen Trainingsplan zu bekommen, der in etwa vorgibt, welche Einheiten für das Erreichen eines Ziels wichtig sind.

Trotzdem ist kein Plan ein Garant für ein bestimmtes Ergebnis. Umso erfreulicher, wenn das Training Spass gemacht hat und der Lauf in guter Erinnerung bleibt.

Ich möchte euch ein paar Rückmeldungen dazu nicht vorenthalten:

Feedback FlexMarathon

Feedback FlexMarathonIch möchte euch danken für den Super-Flex-Marathon-Trainingsp​lan!!! Ich habe die 16 Wochen vor dem Marathon laut eurem Plan trainiert. Ich hatte 3 oder 4 verschiedene Trainingspläne aus dem Internet ausgedruckt, aber der Flexmarathontrainingsplan hat mir am besten gefallen, weil er so einfach und klar für mich geschrieben war, und ich mich gleich auskannte, wie ich wann laufen muss etc.

Ich laufe erst seit ca 1,5 Jahren. Voriges Jahr war mein 1. Marathon (04:14:00) und mein Ziel war es damals einfach nur ins Ziel zu kommen nach 42 km. Dieses Jahr wollte ich mal unter 4 Stunden laufen. Obwohl der Plan nur für eine Zeit unter 4 Stunden war, konnte ich eine Zeit von 3 Stunden 38 Minuten 44 Sekunden laufen!!! Im Training bin ich nie so lang und schnell gelaufen wie beim Wienmarathon. Nur die letzten 6 Kilometer (ca. 06:10/km) konnte ich das Tempo (05:00/km) nicht mehr halten, sonst wäre ich sicher 5-6 Minuten noch schneller gewesen. Ich freue mich trotzdem riesig, weil der Marathon vom Start bis Ziel so geil war. Bis Kilometer 35,5 konnte ich ziemlich locker mein Tempo laufen und den Marathon genießen. Die letzten 6 Kilometer waren etwas anstrengender, aber im großen und ganzen auch kein Drama-bin einfach etwas langsamer gelaufen als vorher.

läuferlinie

Hallo, euer Plan (Marathon) ist der Hammer! Nach zwei Marathons im letzten Jahr (je 3h17) habe ich mich auf 3h15 vorbereitet und relativ konsequent nach dem Plan trainiert. Die langen, aber dennoch relativ schnellen Läufe waren für mich die größte Überraschung. Vier Wochen vor dem angestrebten Marathon habe ich einen Halbmarathon in 1:29:54 geschafft, das hätte ich mir nie erträumt. Damit habe ich euren Plan aktualisiert und das Training noch ein wenig nach oben geschraubt. Wie auch immer, gestern habe ich den Lauf (La Rochelle in Frankreich) in 3:11:51 geschafft !!! Merci beaucoup!

Was noch alles toll ist an eurem/deinem Plan: Nur vier Einheiten pro Woche und das ganze über 4 Monate mit der jeweiligen Erholungswoche drin.
Meine vorigen 5 Marathons habe ich mehr oder weniger nach den Plänen von runnersworld.de vorbereitet. Da waren mir zum Schluss aber definitiv zu viele Trainingseinheiten drin.
Und außerdem hatte ich Lust auf etwas neues und fand eure Vorschläge wirklich interessant.

Ich wäre übrigens nie auf die Idee gekommen, die langen Läufe so zügig zu joggen (der erste war der Horror 😉 ), aber letztendlich wurden sie immer einfacher.
Und tatsächlich habe ich selbst während dem Marathon ab und an gedacht und zu mir gesagt: „ach, das ist doch jetzt grad nur ein „Footing de dimanche“

läuferlinie

Ich habe mir Anfang Juli 2018 einen Trainingsplan zur Vorbereitung für den Frankfurt Marathon generiert. Gestern war es dann soweit!! Ich habe ja schon vor 3-4 Wochen bemerkt das der Plan bei mir ziemlich gut anschlägt und 2x meine PB´s beim Halbmarathon geknackt. Beim gestrigen Marathon konnte ich die geplante Zeit um einige Minuten unterbieten und im Vergleich zum Vorjahr 36!!min schneller laufen. Ich wollte Ihnen nur sagen, das Sie eine wirklich tolle Seite geschaffen haben, die äußerst Informativ ist und sehr viele Tips gibt. Ihre Seite ist sehr zu empfehlen und ich habe sie auch schon an meine Laufkollegen empfohlen.

läuferlinie

Hi, wollte kurz mein Feedback zum Flex Marathonplan geben. Mit 16-Wochenplan auf 3:40 trainiert und dann beim Atlantic City Marathon genau bei 3:40 eingelaufen. Das Training hat mich nie überfordert und ich habe mich auf den Punkt vorbereitet gefühlt. Klasse Arbeit vom Team Lauftipps.ch, ich werde euch im Freundeskreis wärmsten empfehlen. Vielen Dank aus New Jersey/USA.

läuferlinie

Ich bin heuer in Wien meinen 2. Marathon gelaufen. Bereits 2016 für meinen ersten Marathon habe ich den Flexplan für 3:45 verwendet. Es hat dann auch perfekt mit einer Zielzeit von 3:45:07 geklappt. In diesem Jahr habe ich dann das Projekt mit dem 3:30er Plan begonnen. Trotzdem dem starken Wind (und Gegenwind) war es wieder optimal. Ich konnte die geplante Durchschnittspace auf meiner Uhr halten und hatte bei der Marathondistanz eine Zeit von 3:29. Durch die Streckenabweichung (Uhr zur offiziellen Angabe) hatte ich eine Finisherzeit von 3:33:17.

läuferlinie

Liebes Lauftipps Team,

ich möchte mich auf diesem Weg bei euch bedanken für den super Trainingsplan. Ich bin nur durch einen Zufall auf eure Seite gestoßen und habe mir einfach mal ein Marathon-Trainingsplan erstellt, der Plan gefiel mir auf Anhieb. ,

Ich habe euren Plan mit anderen Plänen verglichen und im Netz wild mit anderen Marathon-Läufern diskutiert. Die Begeisterung von dem Plan war bei mir immer noch vorhanden und somit beschloss ich, den Plan für meinen Ersten Marathon zu nutzen.

Alle waren der Meinung, dass sie bessere Pläne hätten und der Plan nicht so recht aufgehen würde. Da ich noch total unerfahren war(bin), habe ich kurzzeitig Zweifel gehabt. Ich wollte doch bei meinem ersten Marathon nicht versagen, bzw. wollte sogar unter 4 Std bleiben. Ich habe mir dann einen Plan nach meiner 10-Km-Zeit und meinem Puls erstellt und war im ersten Moment geschockt: Da stand doch tatsächlich eine mögliche Marathon-Zeit von 03:22:00…..alle denen ich die Zielzeit erzählt habe, haben mich mehr oder weniger ausgelacht, selbst ich habe nicht so sehr daran geglaubt.

Ich habe den Plan dann die 16 Wochen durchgezogen. Obwohl ich krankheitsbedingt 6 Einheiten nicht geschafft habe, waren die geleisteten Einheiten immer zufriedenstellend.

Ich bin dann 2 Wochen vor dem Marathon meinen ersten Halbmarathon gelaufen, wobei ich die Zeit von einer Trainingseinheit abgeleitet hatte. Der HM ist wie geschmiert gelaufen, wobei ich die ersten 10 Km mit dem Marathontempo gelaufen und die letzten paar KM dann an allen vorbei gelaufen bin in einer schnelleren Pace.

Letzten Endes bin ich dann in Hamburg gestartet und habe mich fast komplett an die Vorgaben gehalten. Mir ist leider bei KM 38 meine GPS-Uhr ausgegangen, so dass ich nicht mehr wusste, in welcher Zeit ich den Marathon schaffen werde. Um es kurz zu machen, ich bin mit einer Zeit von 03:20:?? Std ins Ziel gekommen. 🙂 Der Plan ist also zu 100% aufgegangen und was noch viel besser war, ich konnte nachmittags noch mit meinem Sohn Fußball spielen.

Ich möchte mich auf diesem Weg für den absolut geilen Trainingsplan bedanken und hoffe dass Ihr so weitermacht. ,

Mit freundlichen Grüßen



läuferlinie

Feedback FlexMarathon TrainingsplanIch wollte mal eine Rückmeldung zum Flex Marathon Trainingsplan geben, den ich bei Ihnen auf der Homepage habe erstellen lassen.

Eckdaten:

10km Zeit 48:00 Min
Maximalpuls 186
Mögliche Marathon-Zeit 3.52 h

Den 16 Wochen Trainingsplan habe ich akribisch eingehalten. Manchmal eher noch ein paar wenige Km mehr gemacht als angegeben. 1 x bei einem 29.5km Lauf fast 3h im Marathontempo gelaufen (ja ich weiss, das hätte ich nicht machen sollen). Und wegen Müdigkeit am Dienstag darauf das Training ausgelassen. Ansonsten wirklich alle Trainings gemäss Plan absolviert!

Am 22.9. fand mein allererster Marathon in Basel statt. Der Lauf war ein Traum. Es war von Anfang bis zum Schluss ein locker flockiges Laufen. Nicht einen einziger Einbruch, keine Müdigkeitserscheinung, keine mentaler Einbruch, einfach gar nichts, meistens ein Lächeln auf dem Gesicht (ehrlich). Der ganze Lauf war von einfach nur Freude – Freude – Freude. Meine erreichte Zeit 3:43.

4. Rang in meiner Kategorie und 9. Overall.

Natürlich habe ich auch gut auf die Ernährung mit Carboloading etc. geachtet. Aber ich würde mal sagen, der Trainingsplan war der Hit!

Ich möchte auf diesem Weg einfach ein Feedback geben und mich bedanken, dass Sie Ihr Wissen der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung stellen und ein Lob auf Ihre Kompetenz aussprechen.

Und Danke – Danke – Danke sagen!!! 🙂 ich bin noch immer auf Wolken!

läuferlinie

Guten Tag

Beim Recherchieren für einen Marathon Trainingsplan bin auf eure Seite gestossen. Den Referenz Lauf für die Trainingsberechnung ergab eine Zielzeit von 3:18:00. Nach langjähriger Trainingsplanung mit „2Peak.com“ war ich gespannt auf die neuen Trainingsreize und letztendlich auch auf das Ergebnis. Die Trainings empfand ich als sehr fordernd, speziell die langen Intervall Einheiten.

Fazit: Am Zürich Marathon vom 19.4.2015 konnte ich eine Zeit von 3:13:56 realisieren. Der Trainingsplan hat meine Erwartung bezüglich Abwechslung und Effizienz vollumfänglich überzeugt. Besten Dank für die tolle Seite, werde diese im Kollegenkreis weiterempfehlen.

Sportliche Grüsse

läuferlinie

Ein freundliches Hallo in die Schweiz!

Ich wollte Euch ein kurzes Feedback zu einem Marathon-Trainingsplan geben. Ich hatte mir vorgenommen, den München Marathon in 3:15:00 h zu laufen. Vier Monate Vorbereitungszeit, in der ich bis auf drei kurze Einheiten Euren Trainingsplan „abgearbeitet“ habe, haben gefruchtet. Meine Zielzeit: 3:13:33.

Danke für Eure kompetente Arbeit! Der Plan war anspruchsvoll, hat aber auch jede Menge Spaß gemacht.

Viele Grüsse!

läuferlinie

Guten Abend,

möchte Ihnen ein Kompliment machen für die Trainingspläne, welche sie bereitstellen und vorallem gratis zur Verfügung stellen. Habe den ersten Flexplan vor ca. einem Jahr heruntergeladen, um auf den München Halbmarathon zu trainieren, und es hat super geklappt. Bin glücklich und entspannt ins Ziel gekommen.

Als nächstes Ziel hatte ich dann natürlich einen Marathon welcher ich dann ebenfalls relativ gut und glücklich in Hamburg finishen konnte. Auch die berechnete mögliche Marathon Zeit von 4h21minuten konnte ich fast erreichen. In genau 4h25 minuten konnte ich den Lauf in vollen zügen geniessen und finishen. Einziges Manko – wenn man das so sehen kann – sind für mich persönlich die vorgeschlagenen Pulswerte bei den Läufen. Ich war da permanent zu hoch. Was sich aber nach einem Laktattest gut erklären liess, da ich einen relativ hohen maximalen Puls von 196 habe und die anerobe Schwelle bei 170-175 Schlägen ist.

Deshalb habe ich beim Training auch weniger die Pulswerte und mehr die Pacewerte im Auge behalten was sich ja bewährt hat. Insgesamt – wie gesagt – kann ich diese Trainingspläne nur weiterempfehlen und werde sicher noch den einen oder anderen für mich in Anspruch nehmen. Dafür nochmals besten Dank für die Tolle Arbeit.

Mit freundlichen Grüsse,


Regelmässig Lauftipps in deiner Mailbox?

Möchtest du jeden Monat Anregungen zum Lauftraining bekommen? Bestelle den Newsletter und geniesse Tipps zum Laufen aus deiner Mailbox. » Ja, ich möchte vom kostenlosen Newsletter profitieren!


läuferlinie

Adidas UltraBOOST Parley Laufschuhe 2Geschafft!

Bin vorletzten Sonntag in Salzburg beim Marathon schneller ins Ziel gekommen als erwartet – angestrebt hatte ich knapp 3:45, im Ziel war ich schon nach knapp 3:41. Vielen, vielen Dank für den Trainingsplan samt guter Tipps unter lauftipps.ch und die immer überraschend schnellen Reaktionen auf meine Mails!

Da ich die 3:45 schon eine Weile zu „knacken“ versucht habe, kann ich jetzt sagen: Der FlexMarathon Trainingsplan funktioniert! Habe davor ca. 4 Jahre nach den Plänen in Steffnys grossem Laufbuch trainiert. Fand ich am Anfang ok, die erwartete Steigerung über die Jahre hat sich aber nicht eingestellt. Jetzt zum ersten Mal mit dem Flexplan trainiert und im Vergleich zu Berlin im letzten Herbst 7 min schneller gelaufen :-))

Vielen Dank nochmal

läuferlinie

Hallo Christian,

herzlichen Dank für die viele Arbeit, die Du in Deine Seite(n) steckst. Insbesondere ein Danke für Deine Trainingspläne. Der Marathonplan hat mir geholfen beim 3-Länder-Marathon meine Vorjahreszeit um 17 Minuten auf 3:14 zu verbessern.

Danke

Viele Grüße aus dem Allgäu

läuferlinie

Einfach ein DANKE an lauftipps.ch!

Nachdem ich über 3 Monate dem lauftipps-Trainingsprogramm für meinen 1. Marathon (in Barcelona) Folge geleistet habe, durfte ich den 42km Lauf erfolgreich beenden! <4h angepeilt, und angenehm unter die 4h gelaufen. Das lobe ich mir! Und somit: auf zu neuen Zielen in der grossen und illustren Welt des Laufens 😉

läuferlinie

» FlexMarathon

» Aufbau der Trainingspläne

» Feedback zum FlexMarathon Trainingsplan geben



Seitencode: LT942

Kommentare sind geschlossen.