Zerfall von ATP

Zerfall von ATP im EnergiestoffwechselZerfall von ATP (Adenosintriphosphat) im Energiestoffwechsel: Wenn du dich sportlich betätigst, gewinnt dein Körper die Energie aus unterschiedlichen Energiequellen. Darum musst du dich überhaupt nicht kümmern. Wenn du aber nicht nur im Gesundheits-Tempo läufst, ist es gut, wenn du weisst, wie die Energiegewinnung abläuft. Das hilft dir, dein Training optimal zu gestalten und an Wettkämpfen deinen Energie nicht gleich am Anfang zu „verpuffen“.

Zerfall von ATP im Energiestoffwechsel

(Gelbe Kurve) Enzyme können dieses ATP in Adenosindiphosphat (ADP) und ein freies Phosphat (P) spalten.

Dadurch wird die in dieser chemischen Verbindung gespeicherte Energie frei, welche für den Betriebsstoffwechsel (Beispiel: Muskelarbeit) oder den Baustoffwechsel zur Verfügung steht. Dieses ATP ist für den Läufer so wichtig wie der Akku für dein Smartphone. Der ATP-Vorrat in den Muskeln ist aber sehr beschränkt. Er reicht gerade mal für wenige Muskelkontraktionen.

Um weiter Energie zu bringen, muss dein „Akku“ wieder aufgefüllt werden. Das kann grundsätzlich auf drei Arten geschehen:

  • Auffüllung aus Energiereserven
  • durch anaerobe Energiegewinnung
  • durch aerobe Energiegewinnung

Zerfall von ATP Energiestoffwechsel

Auffüllung aus Energiereserven (Resynthese)

(grüne Kurve) Die Zellen der Muskeln besitzen einen speziellen Energie-Zwischenspeicher, das Kreatinphosphat (KP). Es kann ein ADP wieder in ein „aufgeladenes“ ATP verwandeln. Dabei wird der Phosphatrest des KP an das ADP gebunden. Man nennt dies Resynthese (Wiederherstellung) von ATP.

» Weiter zur anaeroben Energiegewinnung

» Energiestoffwechsel beim Joggen (Übersicht)



» Hol dir den kostenlosen Newsletter und halte dich auf dem Laufenden!

» Hol dir die kostenlose Motivationsspritze und laufe motivierter!


Seitencode: LT334

Kommentare sind geschlossen.