» Lauftipps.ch hat den ganzen Sommer lang für dich geöffnet! Ich wünsche dir einen tollen Laufsommer!

Unterdistanzlauf absolvieren

Unterdistanzlauf für Wettkampfprognose: Mit einem so genannten Unterdistanzlauf kannst du dein mögliche Wettkampfzeit mit dem Wettkampfrechner bestimmen und damit deinen Formzustand relativ genau bestimmen.

Unterdistanzlauf

Alle von euch, die schon einmal mit den Flex10– oder Flex21-Plänen trainiert haben, kennen das Prinzip schon. Mit dieser Methode kannst du bei einem besseren Formzustand einen angepasster Flex-Plan ausgedrucken.

Durchführung Unterdistanzlauf

UnterdistanzlaufWenn du schon länger läufst und gesund bist, kannst du deine Leistungsfähigkeit mit einem Unterdistanzlauf (Wettkampf oder Testlauf, welcher kürzer ist als dein Hauptwettkampf) sehr gut testen.

Achte darauf, dass du dich ähnlich auf den Testlauf vorbereitest (Ernährung, Trinken vor dem Wettkampf, Gelände des Testlaufes, Schlaf, Zeit der Durchführung etc.). Je näher du an den Bedingungen des Wettkampfes bist, desto genauer wird die Zeitprognose ausfallen.

Beispiele für Unterdistanzläufe:

Wettkampfdistanz mögliche Unterdistanz
Marathon Halbmarathon oder 10 km
Halbmarathon 10-km-Lauf
10-km-Lauf 3- oder besser 5-km-Lauf

Auswertung Unterdistanzlauf

Die Zeit, welche du an diesem Unterdistanzlauf erreicht hast, kannst du mit einem Wettkampfrechner hochrechnen. So erhältst du eine Richtschnur für das anzustrebenede Wettkampftempo.

Das funktioniert natürlich nur, wenn du dein Training auf den Hauptwettkampf auch korrekt durchführst. Mit einem 10-km-Trainingsplan wirst du an einem Marathon scheitern.

Geeignet für:

Für alle Läuferinnen und Läufer, welche schon einen Wettkampf absolviert haben.

» Leistungsfähigkeit testen

» Leistung vergleichen

» Runners Knee – das Läuferknie




Seitencode: LT350

Kommentare sind geschlossen.