Sensomotorische Einlagen für Laufschuhe

Sensomotorische Einlagen für Laufschuhe können dir helfen, Laufbeschwerden zu mindern oder sogar zu eliminieren. Während herkömmliche orthopädische Einlagen das Längs- oder Quergewölbe passiv stützen, wird das Relief von sensomotorischen Einlagen so gefräst, dass deine Fuss- und Beinmuskulatur durch neurophysiologische Reize aktiviert wird, den Fuss aktiv aufzurichten und falsch gelernte Bewegungsmuster zu korrigieren.

Sensomotorische Einlagen für Laufschuhe

Sensomotorische Einlagen für Laufschuhe - RoheinlageAls Sensomotorik bezeichnet man das Zusammenspiel von sensorischen und motorischen Abläufen. Die sensomotorischen Einlagen für Laufschuhe stimulieren die Sensoren deiner Fusssohle und regen dadurch deine Muskulatur an – oder entspannen sie. So können schmerzende Strukturen entlastet und Reaktionen in der kompletten Muskel- und Gliederkette ausgelöst werden.

Sensomotorische Einlagen für Laufschuhe, Fussballschuhe etc. können dir unter anderem bei folgenden Beschwerden Linderung bringen:

Wie funktionieren sensomotorische Einlagen für Laufschuhe?

Sensomotorische Einlagen für LaufschuheJede deiner Bewegung wird durch Anspannung und Entspannung deiner Muskulatur ausgelöst. Dein sensomotorisches System steuert die Muskelspannungen und bewegt deinen Körper. Diese Reize werden über Informationen aus deiner Haut, deinen Muskeln, Gelenken, Sehnen und Faszien ausgelöst. Sensomotorische Einlagen können dir helfen, die Muskelketten besser auszubalancieren und deine Gelenke zu entlasten.

Wie erfolgt die Analyse?

Sensomotorische Einlagen für Laufschuhe - ScannerZuerst beginnt die Beratungssitzung mit einem Gespräch, in dem die Beschwerden besprochen werden. Darauf folgt ein Fussscan auf einem Flachbettscanner. Dieser Scan gibt Auskunft über deine Fussgewölbe und hilft, die sensomotorischen Einlagen genau auf deine Fussproportionen anzupassen.

Beide Füsse werden nun von der Fachperson auf Spannung, Torsions- und Beweglichkeit untersucht. Darauf folgt eine Videoanalyse beim Gehen. Die Rotationsbewegungen der Beine, die Stabilität deiner Sprunggelenke und deine Gangsicherheit werden erfasst. Die Orthopädiefachperson erstellt mit ihrer fachlichen Kompetenz und dem geschulten Auge ein entsprechendes digitales „Modell“ der sensomotorischen Einlage am Computer. Alle Messwerte werden für diesen Prozess berücksichtigt.

Der erste Besuch dauert in der Regel 30-45 Minuten.

Nun wird anhand der „digitale Vorlage“ auf einem CND-Fräser die Einlage millimetergenau aus einem Weichschaummaterial herausgearbeitet, wobei die Unterschiede von rechtem und linkem Fuss berücksichtigt werden können.

Die sensomotorischen Einlagen für Laufschuhe werden nun bei einem zweiten Besuch ausprobiert und allfällige „störende“ Elemente von Hand abgefräst. Die Orthopädiefachperson passt nun Einlagen an deine Laufschuhe an und du kannst diese das erste Mal ausprobieren.

Sensomotorische Einlagen für Laufschuhe - EinpassenSind die sensomotorischen Einlagen optimiert und perfekt passend korrigiert, wird eine Schicht auf die Relief-Laufschuheinlage geklebt, welche den Tragkomfort und die Lebensdauer der Einlage erhöht.

Sollten die ersten, kurzen Laufeinheiten zeigen, dass es noch Korrekturen bedarf, wendet man sich nochmals an die Fachperson.

Sensomotorische Einlagen benötigen zum An- und Einpassen viel Handarbeit und Erfahrung. Beim zweiten Besuch musst du etwa eine Stunde Zeit und deine Laufschuhe mitnehmen. Hast du mehrere Modelle, nimmst du die auch mit. So kann die sensomotorische Einlage so angepasst werden, dass sie perfekt in alle deine Laufschuhe passt. Falls du sensomotorische Einlagen auch für deine Fussballschuhe haben möchtest, muss ein zweites Paar angefertigt werden, da diese viel schmaler und enger geschnitten sind.

Nun probierst du in einem kurzen Training deine neuen sensomotorischen Einlagen aus. Dein Körper muss sich zuerst an die neuen Reize gewöhnen, weshalb du nicht gleich ein Stundentraining absolvieren sollst. In der Beratung wirst du über die ersten Verwendungen eingeführt und erhältst zudem Tipps für Fussgymnastik.

Sensomotorische Einlagen für verschiedene Laufschuhe?

Die sensomotorischen Einlagen können in unterschiedlichen Laufschuhen getragen werden. Beim Kauf neuer Laufschuhe nimmst du die Einlagen mit in die Laufschuhberatung.

Ideal für sensomotorische Einlagen sind möglichst neutrale Laufschuhe ohne Stützelemente. So können die Einlagen die Funktion deiner Füsse und des ganzen Bewegungsapparates entlasten und optimieren.

Sensomotorische Einlagen für Fussballschuhe, Handballschuhe etc.?

Sensomotorische Einlagen kannst du auch für deine Fussballschuhe, Volleyballschuhe, Handball- oder Hallenschuhe anfertigen lassen. Das gilt selbstverständliche auch für Alltags- oder Arbeitsschuhe.

» Nachgefragt: Was bringen Laufschuheinlagen? Interview mit Petra Cors, Sensomotorisches Zentrum für Einlagen

» Sensomotorische Laufschuheinlagen, Petra Cors (10%-Aktion bis Ende Januar 2020 für Lauftipps-Leserinnen und Leser, Promocode LAUFTIPPS)

» Sportverletzungen möglichst vermeiden

» Die passenden Laufschuhe finden




Seitencode: LT441

Kommentare sind geschlossen.