Polar Vantage V2 – dein Trainings-Coach

Polar Vantage V2 ist eine Premium-Sportuhr, die Funktionen weit über den Trainingspuls hinaus zur Verfügung stellt. Vor wenigen Wochen habe ich meine „alte“ Garmin Forerunner 610 entsorgt: Programmabstürze kannte ich schon seit Beginn weg, manchmal brauchte die Uhr nach dem Einschalten 10 Minuten, bis sie bereit war. Oft fand sie das GPS-Signal nach Trainingsbeginn im günstigsten Fall nach einem halben Kilometer, oft aber erst später. Die Uhr hatte ich nun auch lange – ich glaube mehr als acht Jahre. Ich entschied mich, ohne Pulsmesser zu trainieren.

Ich habe eine Polar Vantage V2 zum Ausprobieren zur Verfügung gestellt bekommen und war natürlich neugierig, was sich in den Jahren alles getan hat – und was heutzutage möglich ist.

Polar Vantage V2 – dein Trainings-Coach

Polar Vantage V2 Premium SportuhrDie Sportuhr – oder besser der Trainings-Coach – ist vom Umfang her etwas grösser als meine alte Garmin, aber deutlich leichter. Innerhalb kurzer Zeit hatte ich auf dem farbigen Touch-Screen die Einstellungen vorgenommen und mit dem Polar Flow-App synchronisiert. Auf der Rückseite misst die Uhr die Pulswerte optisch direkt am Handgelenk.

Auf der Uhr kann ich sehr einfach durch die verschiedenen Möglichkeiten „streichen“. Eine Uhr aus dem Premium-Bereich bietet sehr viele Möglichkeiten – das erhöht auch die Dauer, bis ich mich im Menü so richtig auskenne.

Wer ambitioniert trainiert, wird mit der Polar Vantage V2 voll auf seine Kosten kommen: Nebst einer umfangreichen Schlaf- und Erholungsauswertung wird auch das absolvierte Training analysiert und du erhältst auf die Uhr – oder auf dem Polar Flow-App – Empfehlungen für deine nächsten Einheiten.

Das Silikon-Armband erhöht den Tragkomfort merklich. Ich hatte immer wieder Probleme mit den Armbändern, weil ich ein sehr schlankes Handgelenk habe. Das Silikon-Armband schmiegt sich perfekt um das Handgelenk, hält die Polar Vantage V2 satt auf der Haut, ohne zu drücken.

Trainingseffekte und Erholung – Polar Vantage V2

Wer trainiert, kennt vermutlich den Spruch „die Pausen nach dem Training machen dich stärker“. Nach einer Belastung, die so intensiv sein soll, dass im Körper Anpassungsvorgänge ausgelöst werden, braucht dieser eine gewisse Zeit Ruhe. Den richtigen Punkt zu finden, bei dem eine erneute Belastung sinnvoll ist, braucht sehr viel Erfahrung. Die Polar Vantage 2 bietet mehrere Bordmittel, um Trainingsreize, aber auch die nötige Erholungszeit zu steuern.

Polar Vantage V2 nightly rechargeDu kannst die Uhr in der Nacht tragen und sie zeichnet deine Schlafzeit, deine Schlafphasen und die Schlafunterbrechungen auf und setzt sie in Relation zu den vorausgegangenen Tagen. So kannst du erkennen, ob du genügend Schlaf bekommst, um die Trainingsreize auch umsetzen zu können.

Zudem erhältst du am Morgen von der Polar Vantage V2 eine Rückmeldung, wie gut die Erholung war.

Nach einer Trainingseinheit kannst du diese an deinem Smartphone mit der Polar Flow-App analysieren. Die Übersicht über deine Trainingseinheiten zeigt dir, ob der Trainingsverlauf stagnierend, rückläufig oder steigend ist.

FitSpark-Trainingsplan

Aufgrund deiner Schlaf-, Trainingsergebnisse, deines Fitnesslevels und deinem Erholungsstatus schlägt dir FitSpark verschiedene Optionen als nächstes Training vor.

Fitnesstest mit der Polar Vantage V2

Diese Funktion gibt es schon lange auf den Polar Sportuhren: Du legst dich entspannt hin und startest den Fitnesstest. Der sogenannte OwnIndex kann mit der maximalen Sauerstoffaufnahme verglichen werden und zeigt die aerobe Fitness an. Um den Wert zu ermitteln, benötigt die Software die Werte der Herzfrequenz-Variabilität in Ruhe, deines Trainingspensums sowie Alter, Gewicht, Körpergrösse und Geschlecht.

Erste Eindrücke und erstes Fazit

Polar Flow Trainingsplaner

Polar Flow Trainingsplaner

Die Sportuhr ist schnell kalibriert, das Armand sehr angenehm. Die Pulsmessung am Handgelenk funktioniert recht gut. Allerdings gab es Situationen, da war die Angabe nicht korrekt: Ich joggte gemütlich von einer Anhöhe hinunter. Der Puls senkte sich auf knapp über 120. Auf der nächsten ebenen Stelle machte ich einen kurzen Steigerungslauf. Die Pulsmessung blieb um die 120, obwohl der Puls deutlich anstieg. Im Grossen und Ganzen entsprach der Wert aber den eigenen Einschätzungen. Was ich sehr genoss: Keinen Brustgurt für die Pulsmessung anziehen zu müssen. Da hatte ich immer wieder Situationen, da rutschte er oder schnitt etwas ein.

Das GPS arbeitet sehr genau und zuverlässig. Meine in die Jahre gekommene Garmin benötigte gut und gerne drei Minuten, die Polar Vantage V2 findet das GPS-Signal, kaum habe ich das Gebäude verlassen.

Die Anzeige ist farbig und deutlich ablesbar, die Bedienung – wenn man die Funktion der fünf Tasten intus hat – einfach.

Das Synchronisieren mit dem Smartphone funktioniert zuverlässig nach einer kurzen Wartezeit.

Mit aktuell 499 CHF oder 499 Euro liegt die Uhr deutlich im hochpreisigen Segment und spricht wohl eher die ambitionierten und/oder Technik affinen Sportlerinnen und Sportler an. Für den Preis erhält der Läufer und die Läuferin aber ein ausgefeiltes Produkt, das kaum Wünsche offen lässt und ein kleiner, aber mächtiger Trainings-Coach am Handgelenk werden kann.

Um die vielen Funktionen zu verwenden, braucht es doch eine gewisse Einarbeitungszeit – die Benutzeranleitung ist deshalb auch fast 160 A4-Seiten stark.

» Polar Webseite

» Leistung vergleichen







Seitencode: LT952

Kommentare sind geschlossen.