Fersenhaltschnürung

Fersenhaltschnürung – Marathon-Schnürung: Rutsch deine Ferse im Laufschuh? Brauchst du mehr Stabilität? Mit dem Einbezug der obersten, meist etwas seitlicher angeordneten Löcher kannst du den Halt im Schuh deutlich verbessern, ohne dass die Schnürung auf den Fussrücken drückt. Meist wird diese Technik auch „Marathon-Schnürung“ genannt.

Fersenhaltschnürung

Oberste oder zweitoberste Schnürlocher freimachen

Lauftipps_Marathon_Schnuerung_Illustration_1

Wenn die Schnürsenkel eher kurz sind, kannst du das zweitoberste Loch für die Marathonschnürung freimachen.

Ziehe die beiden Schnürsenkel je von aussen durch das oberste / zweitoberste Loch und lasse eine kleine Schleife stehen.

Lauftipps_Marathon_Schnuerung_Illustration_1

Ziehe nun die beiden Schnürsenkelenden gekreuzt (von rechts nach links – von links nach rechts) durch die kleinen, seitlich liegenden Schlaufen.

Lauftipps_Marathon_Schnuerung_Illustration_3

Ziehe beide Enden der Schnürsenkel seitlich horizontal weg vom Schuh. Die Schlaufe wird kleiner und umfasst satt den Schnürsenkel, den du vorher durchgezogen hast.

Lauftipps_Marathon_Schnuerung_Illustration_4

Nun bindest du die beiden Schnürsenkel wie gewohnt. Zur Sicherheit einen Doppelknoten knüpfen.

Lauftipps_Marathon_Schnuerung_Illustration_5

Da diese Schnürung deinen Fuss gut im Laufschuh „verankert“, musst du die Schnürung nicht besonders stark spannen. Das verhindert zusätzlich schmerzende Druckstellen auf dem Fussrist.

» » » » »
Regelmässig Lauftipps in deiner Mailbox? Bestell den kostenlosen Newsletter.
Hol dir die kostenlose, wöchentliche Motivationsspritze und trainiere motivierter!
» » » »

Die fünf Schritte in einer Animation:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

» Durchgescheuertes Fersenfutter bei Laufschuhen verhindern

» wasserdichte Laufschuhe kaufen?

» Turnschuhpendler werden




Seitencode: LT195, taube Füsse

Kommentare sind geschlossen.