...weil ein Ausdauertraining eine wahre Sauerstoffdusche für das Gehirn ist...

Suchcode diese Seite: 1180
Lauftraining » Anfänger » Anleitung Lauftraining » Joggen schädlich für die Knie?

Ist Joggen schädlich für die Knie?

Ist Joggen schädlich für die Knie?

Immer wieder kommt der Spruch ins Spiel, dass Joggen und Lauftraining schlecht für die Knie sei. Die Erschütterungen würden den Knorpel über einen längeren Zeitraum abnutzen und zu Knieschmerzen führen.

Wenn du mit passenden Laufschuhen unterwegs bist, dein Training langsam steigerst und nicht übertreibst, kann Joggen und Laufen Knieschmerzen sogar verhindern. Die Knorpel werden über eine Gelenkschmiere mit den nötigen Nährstoffen versorgt. Wenn du dich nicht bewegst, können sich die Knorpel zurückbilden. Wenn du dich regelmässig bewegst, gelangen genügend Nährstoffe zu den Knorpeln und diese werden damit belastbarer. Ein optimales Krafttraining hilft zudem, die Belastung auf die Knie zu reduzieren. Kärftige Beinmuskeln entlasten deine Kniegelenke.

Sowohl die Knie-, wie auch die Fussgelenke werden durch regelmässiges Joggen oder Laufen gestärkt. Das betrifft sowohl die Musklen, wie auch die Sehnen und Bänder. Starke Füsse helfen dir auch, das Risiko eines Umknickens zu minimieren.

Belastung behutsam steigern!

Ist Laufen schädlich für die Knie?

Wichtig ist aber, dass du dein Training nicht zu schnell steigerst. Einen Laufumfang von einer Stunde erhöhst du nicht einfach auf eineinhalb oder zwei Stunden. Du musst deinen Muskeln, Sehnen und Bändern Zeit geben, damit sie sich an die erhöhte Belastung anpassen können. Tipps dazu findest du unter Trainingssteigerung.

Wenn du regelmässig im Flachland trainierst, darfst du deinen Trainingsumfang nicht einfach auf ein copuiertes Gelände – zum Beispiel Bergläufe – übertragen. Auch hier benötigt dein Körper ein langsames Herantasten an die neue, ungewohnte Belastung. Wenn du das ignorierst, riskierst du Probleme mit dem Knie oder allgemein mit deinem Bewegungsapparat.

Knieschmerzen beim Start mit Joggen

Es kann gut vorkommen, dass du bei deinen ersten Joggingeinheiten leichte Schmerzen im Knie oder in den Fussgelenken spürst. Wenn du dich an einen Trainingsplan hältst und deine Umfänge nicht extrem steigerst, ist das nichts Besorgniserregendes. Solche Schmerzen tauchen in der Anfangsphase öfters auf und verschwinden nach einigen Tagen wieder. Diese Schmerzen entstehen beim Anpassungsprozess der neuen Belastung. Wenn die Schmerzen jedoch über längere Zeit bleiben oder sehr stark werden, ist ein Arztbesuch nötig.

» Schmerzen und Lauftraining

» Anleitung zum Lauftraining

» Warum soll ich Joggen?