FAQ

FAQ: Hier findest du Antworten auf häufige Fragen.

Lauftraining (4)

Mach Dehnen Sinn? Wann dehne ich statisch – zum Beispiel Dehnung 30 Sekunden halten -, wann dynamisch?

Mit einem dynamischen Training erhöhst du die Muskelspannung. Das macht vor einem Sprint oder sehr schnellen Wettkampf Sinn.

Statisch Dehnen senkt den Muskeltonus und ist NACH einem Trainings sinnvoll.

Mehr darüber findest du unter Dehnen und Stretching (inklusive Übungen)

Did you find this FAQ helpful?
0
0

Ich absolviere bei vier Trainingseinheiten in der Woche das Krafttraining an einem lauffreien Tag.

Nicht sinnvoll ist ein Krafttraining nach intensiven Trainingseinheiten (langer Lauf, Intervall- oder Pyramidentraining), bzw. davor.

Wenn du einen lockeren Trainingslauf im Programm hast, kannst du an diesen anschliessend dein Krafttraining durchführen.

Did you find this FAQ helpful?
4
0

Diese Frage ist nicht ganz einfach zu erklären. Es gibt Definitionen, da spricht man ab einem Lauftempo von 10km/h von Läufern oder Läuferinnen, darunter von Joggern. Eine andere Erklärung meint, dass Läuferinnen und Läufer planmässig trainieren, während ein Jogger oder eine Joggerin einfach zum Genuss und für die Gesundheit läuft, ohne einen fixen Plan zu haben.

Ob Jogger oder Läufer, ob Joggerin oder Läuferin. Ich bin der Meinung, dass das egal ist. Hauptsache, du läufst. Hauptsache, du fühlst dich als Jogger oder Joggerin, oder als Läufer oder Läuferin.

Viel Spass beim Laufen!

Did you find this FAQ helpful?
2
0

Damit der Trainingsplan übersichtlich bleibt, findest du in den Trainingsanweisungen Abkürzungen, die in der ersten Zeile eines Trainingsplanes auch erklärt werden.

Folgende Abkürzungen verwende ich (nach Alphabet geordnet):

AL – Auslaufen oder Cool down. Wichtig, um dein Kreislaufsystem wieder herunterzufahren.

EL – Einlaufen oder Warm up. Wichtig, um deinen Körper auf die Belastung vorzubereiten.

GA1 – Grundlagenausdauer 1

GA2 – Grundlagenausdauer 2

IV – Invervalltraining. Zum Beispiel 5 min schnell, 2 min Trabpause, 5 min schnell.

laDL – langsamer Dauerlauf. Entspricht etwa 70% deiner MHF.

LDL – Langer Dauerlauf oder Longog. Einheiten über 90 min Länge.

loDL – lockerer Dauerlauf. Entspricht etwa 75% deiner MHF.

MHF – Maximale Herzfrequenz. Ist ein individueller Wert.

TDL – Tempodauerlauf. Entspricht etwa einem Tempo, welches du während eines Marathons durchhalten könntest.

TP – Trabpause. Sehr locker gehen oder nur gehen. Damit der Puls möglichst schnell sinken kann.

züDL – zügiger Dauerlauf. Entspricht einer Belastung von etwa 85% deiner MHF.

Did you find this FAQ helpful?
5
0

Load More

» Möchtest du eine andere Frage stellen?




Seitencode: LT262

Kommentare sind geschlossen.