Warum Laufen?

Warum laufen oder joggen? Hast du schon oft daran gedacht, mit Laufen anzufangen? Hast du Gründe zusammengetragen, die dafür oder dagegen sprechen? Hier einige Gründe, die für das Laufen als Freizeitsport sprechen.

Warum laufen?

Regelmässiges Lauftraining oder Joggen erfordert einiges an Motivation. Wenn du dir bewusst bist, wie Bewegung deine Lebensqualität verbessern kannst, fällt es dir bestimmt leichter, die Laufschuhe zu schnüren. Deshalb stelle ich hier die Frage: Warum laufen?

Laufen ist effizient

Laufmotivation findenLaufen ist eine der effizientesten Methoden, um deinen Körper fit zu halten. Schon nach wenigen lockeren Laufeinheiten wirst du merken, dass sich deine Kondition verbessert, dein Ruhepuls sinkt und du im Alltag deutlich belastbarer wirst. Wenn du an drei Tagen in der Woche lediglich 20 Minuten locker läufst, hat das Training einen positiven Effekt. » FlexStart – Trainingsplan

Zwischen den drei Trainingstagen solltest du ein Ruhetag legen, dann kann sich dein Körper immer wieder vollständig erholen und du minimierst Überlastungsbeschwerden.

Läufer schlafen besser

Läufer erleben den Tag allgemein intensiver und schlafen in der Nacht tiefer. Deshalb sind Läufer meist besser drauf und versprühen eine gute Laune. Regelmässiges Ausdauertraining stärkt dein Immunsystem! Aber kein Lauftraining am Abend, wenn du innerhalb der nächsten zwei Stunden schlafen möchtest. Laufen putscht auf!

Läufer leben gesünder

Laufen stärkt dein Immunsystem und schützt dich vor Infekten. Dein Fett- und Zuckerstoffwechsel wird verbessert und deine Organe werden besser durchblutet.

Läufer tanken Energie

Obwohl beim Training viele Kalorien verbrannt werden und du dich unmittelbar danach leicht erschöpft fühlst, wird dich der Energieschub nach der Regenerationsphase (Ermüdungsphase) beflügeln. Deine Vitalkapazität verdoppelt sich!




Laufen fördert die Kreativität

Wenn ich nach einem strengen Arbeitstag und ungelösten Problemen die Laufschuhe schnüre und mich in den Abend aufmache, kommen mir nach der Loslassphase immer die besten Ideen. Viele Problemlösungen und gute Ideen (zum Beispiel für lauftipps.ch) sind während meinen lockeren Laufeinheiten entstanden. Was gibt es für einen besseren Beweis dafür?

Laufen ist einfach

Warum LaufenUm eine Runde zu Joggen, brauchst du ein paar gute Laufschuhe und lockere Bekleidung. Dann kann es schon losgehen. Laufen kann jedes Kind und laufen kannst du überall, ob in einer Grossstadt, auf dem Land, in den Bergen, am See, im Wald oder in den Ferien. Welche andere Sportart lässt sich mit so kleinem Aufwand realisieren?

Laufen fördert deine Verdauung

Regelmässiges Laufen regt nicht nur dein Kreislaufsystem, sondern auch deine Verdauung an. Verstopfungsprobleme kennen Läufer und Läuferinnen kaum.

Joggen verbrennt viele Kalorien

Während dem Joggen werden deutlich mehr Kalorien umgesetzt als beim Gehen, Fahrradfahren oder Walken. Wenn du bei gleichgrosser Nahrungsaufnahme dreimal die Woche 30 Minuten läufst, wirst du Gewicht verlieren können. Wenn du dein Gewicht halten willst, darfst du mehr Kalorien zu dir nehmen.

Wieviele Kalorien beim heutigen Lauf verbrannt? Kalorienrechner

» » » » »
Regelmässig Lauftipps in deiner Mailbox? Bestell den kostenlosen Newsletter.
Hol dir die kostenlose, wöchentliche Motivationsspritze und trainiere motivierter!
» » » »

Laufen ist Entspannung pur

Wenn du nach einem strengen Tag die Laufschuhe schnürst und auf die Piste gehst, so kannst du deine Seele so richtig baumeln lassen und entspannt durch die Natur joggen. Das Gefühl, nach einem harten Tag entspannt unter der Dusche zu stehen und den Rest des Abends geniessen zu können, ist einfach toll und kann süchtig machen…

Laufen ist schön

Wenn du nun Lust bekommen hast, diese Laufgefühle selber erleben zu können, kannst du dich über die ersten Schritte informieren oder gleich einen ersten Trainingsplan kostenlos downloaden.

» Mit den kostenlosen Trainingsplänen zu neuen Bestleistungen

» Motivationsspritze: Jede Woche einen Laufmotivationsgrund im Mailfach

» Vom Couchpotato zum Sportler – fünf Schritte der Verhaltensänderung




Seitencode: LT228

Kommentare sind geschlossen.