Ausdauertraining mit Joggen

Ausdauertraining mit Joggen oder Laufen: Es gibt viele verschiedene Arten, wie du deine Ausdauer trainieren kannst. Je nachdem, wie intensiv die Belastung auf deinen Körper ist, kann sie mehr oder weniger effektiv sein.

Unter Ausdauer versteht man die Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen Ermüdung bei längerer Belastung und die rasche Erholungsfähigkeit danach.

Ausdauertraining – die Unterschiede

AusdauertrainingGenerell unterscheidet man zwischen zwei Arten der Ausdauer:
•aerobe Ausdauer: Die Energiebereitstellung erfolgt mit genügend Sauerstoff.
•anaerobe Ausdauer: Die Energiebereitstellung erfolgt unter Sauerstoffmangel.

In Sportarten wie Langstreckenlauf, Radfahren und Skilanglauf ist die Ausdauer von entscheidender Bedeutung. Eine gut ausgebildete Grundlagenausdauer ist aber in allen anderen Sportarten ebenfalls wichtig, um nach den Trainings optimal zu regenerieren oder als Grundlage für erhöhte Leistungen.

Ausdauer wird früher oder später belohnt…
…meistens später. (Willhelm Busch)

Stärke dein Herz-Kreislauf-System

Bereits ein lockeres Ausdauertraining von 3 x 20 Minuten pro Woche hat einen positiven Effekt auf dein Herz-Kreislauf-System. Weitere Gründe, warum du deine Ausdauer trainieren sollst, findest du hier: » Warum laufen?


Pulsmesser und Pulsfrequenz

Ausdauertraining mit Laufen und JoggenWenn du etwas gezielter an der persönlichen Ausdauer trainieren willst, so kaufst du dir einen Pulsmesser. Die erhältst du heute schon recht günstig – es muss ja nicht ein Modell sein, welches dir ellenlange Statistiken auf dem PC zur Verfügung stellt.

Die Pulsfrequenz zeigt dir die aktuelle Belastungsintensität an und eignet sich deshalb besonders gut für Laufanfänger.

Du findest hier einen Pulsrechner, um die geeigneten Belastungsbereiche für dich errechnen zu lassen.

» Mit den kostenlosen Trainingsplänen zu neuen Bestleistungen

Laufmotivation

Viele haben am Anfang Mühe, die Laufschuhe zu schnüren und loszutraben. Mir ist das früher auch so ergangen. Vielleicht hilft dir die Zusammenstellung der Laufmotivations-Gründe etwas? Oder die wöchentliche Motivationsspritze von Lauftipps.ch?


» Hol dir den kostenlosen Newsletter und halte dich auf dem Laufenden!


Trainingssteigerung

Wenn du Ausdauertraining machen möchtest, ist es wichtig, dass du dies langsam steigerst. Dein Herz-Kreislauf-System passt sich viel schneller an die höhere Belastung an wie deine Sehnen und Bänder. Die Folge: Du musst wegen Überlastungsbeschwerden oder Verletzungen pausieren. Mehr über dieses Thema findest du unter Trainingssteigerung richtig gemacht.

» Leistungsfähigkeit testen

» Crosstraining – Ausdauertraining mit unterschiedlichen Sportarten

» Leistung vergleichen



» Hol dir den kostenlosen Newsletter und halte dich auf dem Laufenden!

» Hol dir die kostenlose Motivationsspritze und laufe motivierter!


Seitencode: LT253

Kommentare sind geschlossen.